Titelbild breitband 2018

NKG als „DIGITALE SCHULE“ ausgezeichnet

Im Rahmen des MINT-Kongresses der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ würde das Nicloaus-Kistner-Gymnasium am Freitag, den 12.10.2018 in der Stadthalle Reutlingen mit dem bundesweiten Signet „DIGITALE SCHULE“ ausgezeichnet. Schulleiter Jochen Herkert und MINT-Koordinator Dominik Diemer durften von Thomas Schenk, dem Vorsitzenden von SCHULEWIRTSCHAFT in Vertretung der Kultusministerien Dr. Eisenmann, und Stefan Küpper, Geschäftsführer „Politik Wirtschaft Bildung und Arbeitsmarkt“ Arbeitgeber Baden-Württemberg, die Urkunde und die Plakette in Empfang nehmen.

Bei dieser Auszeichnung werden besonderes Engagement und Konzepte im Bereich Digitalisierung und neue Medien über den Bildungsplan hinaus prämiert. Der verantwortungsvolle Einsatz neuer Medien als Lernkultur, die Begleitung von Schülern und Eltern beim täglichen Umgang mit neuen Medien sind ebenso wichtige Kriterien wie Bildungsangebote wie Informatik für alle, dem neuen Kernfach IMP (Informatik-Mathematik-Physik) und Teilnahme an Wettbewerben in diesem Bereich.

Gleichzeitig durfte das NKG zum zweiten Mal das bundesweite Signet „MINT-freundliche Schule“ in Empfang nehmen, welches die besondere Breiten- und Spitzenförderung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich würdigt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Sie wandeln auf einem Weg

Männer- sowie Frauenchor des NKG geben Konzert

Mosbach. Our Way – unter diesem Motto laden der NKG-Männerchor und der NKG-Frauenchor am Samstag und Sonntag, 10. und 11. November, zu ihren gemeinsamen Konzerten ein. Auf dem Programm stehen Kompositionen verschiedener Stilrichtungen, vom Volkslied über Jazz bis zum Popsong. Ihnen allen gemein ist das Thema des Weges, sei es der tatsächlich bewanderte wie in „Das Wandern ist des Müllers Lust“ oder der Lebensweg, der oft auch Hindernisse mit sich bringt, die überwunden werden müssen wie in Miley Cyrus‘ „The Climb“ oder Xavier Naidoos „Dieser Weg“.

Es geht um Wegbegleiter, um Freunde wie in Bill Withers‘ „Lean on me“, um gelungene oder gescheiterte Partnerschaft wie in Stevie Wonders „You are the sunshine of my life“ bzw. Kreislers „Mein Weib will mich verlassen“ oder auch um Begleitung übermenschlicher Art wie in dem Gospel-Song „He is always close to you“ oder in John Rutters „The Lord bless you and keep you“. Auch beliebte Songs wie Grönemeyers „Der Weg“ oder der Klassiker „Hit the road, Jack“ werden zu hören sein.

Vom Volkslied über Jazz bis zum Popsong ist alles dabei

Die Chöre treten an den beiden Konzertabenden einzeln, aber auch als großer gemischter Chor auf. Denn „Our Way“ steht auch für den gemeinsamen Weg der beiden Chöre des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums (NKG), der 2014 beim Konzert des 30.Jubiläums des Männerchores begann. Beide Chöre haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Chorarbeit am Nicolaus-Kistner-Gymnasium fortzuführen. So bieten sie engagierten Schülerinnen und Schülern, Ehemaligen, Kollegen und mit dem NKG Verbundenen die Gelegenheit, ein vielfältiges, zum Teil anspruchsvolles musikalisches Repertoire zu erarbeiten und aufzuführen. Die Chöre, die unter der Leitung von Christian Roos (Männerchor) und Rachel Rickert (Frauenchor) stehen, treten in eigenen Konzerten, bei Veranstaltungen befreundeter Chöre des Chorverbandes oder auch bei Wettbewerben auf. Im Herbst vergangenen Jahres nahmen sie jeweils erfolgreich am Badischen Chorwettbewerb teil: Der Männerchor verteidigte seinen Titel „Meisterchor im Badischen Chorverband“, der Frauenchor ersang sich auf Anhieb den Titel „Konzertchor Jazz/Pop im Badischen Chorverband“.

Die Konzerte finden im Großen Musiksaal des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums statt. Konzertbeginn am Samstag, 10.November, ist um 19.30 Uhr, am Sonntag, 11. November, um 18 Uhr. Saalöffnung ist jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn, Bewirtung gibt es vor und nach dem Konzert sowie in der Pause.

Karten können im Sekretariat des NKG, in der Central-Apotheke, bei Haushaltswaren Neugebauer erworben werden.

Drucken E-Mail

Busfahren – aber richtig!

Schulbustraining für die 5. Klassen am Nicolaus-Kistner-Gymnasium

„Ich bin noch nie vor der 5. Klasse Bus gefahren“, bekennt ein 5. Klässler zu Beginn des Schultrainings, das Herr Bossler von der Polizei Heilbronn/Referat Prävention mit allen Schülerinnen und Schülern der neuen 5. Klassen des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums am vergangenen Donnerstag durchführte. Anhand von Filmsequenzen und unter reger Beteiligung der Schülerinnen und Schüler entwickelte Herr Bossler altersgemäß die Sicherheitsregeln, die man beim Busfahren beachten soll: umsichtiges Verhalten an der Bushaltestelle und am Zebrastreifen, Sicherheit im Bus, rechtzeitiges von Zuhause Losgehen und Gefahrenmomente erkennen. Auch das Thema Sachbeschädigungen und Schulbusangst wurde mit den jungen Schülerinnen und Schülern besprochen.

„Das Busfahren ist nicht immer angenehm, aber sicher sollte es immer sein!“, fasste Herr Bossler am Ende zusammen.

Dieses Schulbustraining im Rahmen des Präventionsprogramm „stark.stärker.wir“ soll auch im kommenden Schuljahr wieder zur Sicherheit unserer neuen 5. Klässler durchgeführt werden.

Drucken E-Mail

Deutsch-israelische Freundschaft gepflegt

23 israelische Austauschschüler waren zu Gast am NKG

Bereits zum fünften Mal waren israelische Schüler zum Schüleraustausch am Nicolaus-Kistner-Gymnasium (NKG) zu Gast. Zu diesem kleinen Jubiläum begrüßte Bürgermeister Michael Keilbach die 23 israelischen Schüler mit ihren drei Lehrkräften und den deutschen Partnerschülern im historischen Rathaus. Schüleraustausche seien sehr wichtig, da man dabei viel mehr über Land, Leute und Sprache lerne, als alleine in der Schule, und durch den persönlichen Kontakt zudem Freundschaften entstünden, so Keilbach.

RNZ vom 11.Oktober 2018

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Großzügige Spende des Abiturjahrgangs 1988

Anlässlich des 30-jährigen Abiturjubiläums am Nicolaus-Kistner-Gymnasium überreichte die verantwortliche Organisatorin Andrea Seelbach im Namen des Jahrgangs 1988 eine großzügige Spende an den Verein der Freunde des NKG.

Der 1.Vorsitzende Alexander Gerstlauer und Schatzmeisterin Patricia Spitzer nahmen im Beisein von Schulleiter Jochen Herkert und seiner Stellvertreterin Marion Stoffel den stolzen Betrag von 276 Euro entgegen und bedankten sich bei Frau Seelbach und dem Jahrgang. Der Betrag kam zum einen durch Spenden beim Klassentreffen zustande und zum anderen durch Gewinne bei Abiturfeiern und Abschlussfesten im Jahre 1988. Zweckgebunden soll die Spende Verwendung finden bei der finanziellen Unterstützung von Schülern bei Landschulheimen und Studienfahrten.

Die gesamte Schulgemeinschaft des NKG sagt:

,,Herzlichen Dank an den Abiturjahrgang 1988!‘‘

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mistaken identities und Halbe Wahrheiten – Westendflair am NKG

Das White Horse Theatre führte am 1. Oktober Alan Ayckbourns Komödie „Relatively Speaking” im großen Musiksaal des NKG auf

Alan Ayckbourn ist seit Jahrzehnten einer der renommiertesten englischen Dramatiker, und so ist es kein Wunder, dass seine Komödien noch immer und immer wieder auf dem Spielplan nicht nur englischer Theater, sondern auch englischsprachiger Theater stehen.

In Kooperation mit der LES wurde der Auftritt des White Horse Theatre organisiert und so konnten die Schülerinnen und Schüler der KS 2 ein unterhaltsames Theaterstück in englischer Sprache sehen, ohne Mosbach verlassen zu müssen.

Das Stück „Relatively Speaking“, bekannt auch unter dem deutschen Titel „Halbe Wahrheiten“, ist ein typisch englisches Theaterstück, das sowohl auf Wortwitz als auch auf Situationskomik basiert. Ayckbourn, der 1997 wegen seiner Bedeutung für das englische Theater in den Adelsstand erhoben wurde, schafft es in seinem Stück, den Zuschauer in die typisch englische“ Welt mitzunehmen, in eine Welt, in der „politeness“ ganz wichtig ist und in der man manchmal nicht immer gleich sagt, was man denkt oder weiß, was zu vielen Verwechslungen führt. Diese Verwechslungen wurden von den englischsprachigen Schauspielern – alles Muttersprachler - des White Horse Theatre gekonnt in Szene gesetzt. Diese „mistaken identities“ nehmen so auch das Sternchenthema für das Englisch-Abitur – „The Ambiguity of Belonging“ - auf unterhaltsame und etwas andere Art und Weise auf. Denn in Ayckbourns Stück bleibt die wahre Identität und damit die Herkunft und Zugehörigkeit der vier dramatis personae – zumindest eben diesen - lange Zeit unklar. Umso lustiger ist es für den Zuschauer, der die ganze Wahrheit und nicht nur die „halbe Wahrheiten“ schneller durchschaut.

Übrigens: Die Theater AG des NKG führte unter der Leitung von Eugen Börner im Schuljahr 2006/2007 dieses Stück von Alan Ayckbourn auch in deutscher Sprache auf.

Drucken E-Mail

Schulleiter Sabuj Sharma aus Bangladesch auf Erkundungstour am Nicolaus-Kistner-Gymnasium

Besuch aus Bangladesch

Auf Initiative der Mosbacher Bürgerin Elfriede Schuler von DOMINO, einer kleinen Stiftung, die von einem Freundeskreis unterstützt wird und Schulen in Bangladesch aufbaut und begleitet, weilte dieser Tage Rektor Sabuj Sharma am Nicolaus-Kistner-Gymnasium, um ein baden-württembergisches Gymnasium und seine Besonderheiten kennenzulernen. Schulleiter Jochen Herkert und Englischlehrer Thorsten Wagner nahmen den Gast in Empfang und gaben Einblicke in das Mosbacher Schulleben und das Bildungssystem in Deutschland.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kontakt

Kontaktdaten des NKG:

Jean-de-la-Fontaine 6-10

74821 Mosbach

Tel.: 06261 / 92800

Fax: 06261 / 928080

Email: sekretariat@nkg-mosbach.de

Mo-Do. 07.30 - 14.00Uhr

Fr. 07.30 - 12.00Uhr