Titelbild breitband 2018

Polenfahrt

Seit nunmehr fast 30 Jahren besteht unser Schüleraustausch mit der Schule I Liceum Ogólnoksz­tałcące im polnischen Leszno, einer Stadt von ca. 64000 Einwohnern, ungefähr 300 km südöstlich von Berlin zwischen Posen und Breslau gelegen. In dem Bestreben ins Leben gerufen, nach dem Zusammenbruch des Kommunismus in Osteuropa und der deutschen Wiedervereinigung die Aus­söhnung zwischen den beiden Ländern voranzutreiben, ist der Austausch auch heute unverzichtba­rer Bestandteil unserer schulischen Tradition. Wir möchten, dass die Schülerinnen und Schüler bei­der Länder die Menschen und die Kultur ihres Nachbarlandes kennenlernen, Freundschaften schlie­ßen, Gemeinsamkeiten erfahren und Vorurteile überwinden. Angesichts der gemeinsamen Geschich­te unserer Länder und der Herausforderungen, vor die uns die Gegenwart stellt, halten wir dies für wichtiger denn je.

Zu diesem Zweck laden wir die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse herzlich ein, sich an dem Austausch zu beteiligen, der grundsätzlich auf eine Woche angelegt ist. In der Regel besuchen uns die polnischen Gäste im Mai, unser Gegenbesuch erfolgt im September, zu Beginn der 10. Klasse. Über die Teilnahme am Unterricht des jeweiligen Gastlandes, Fieldtrips in die nähere oder fernere Umgebung (beispielsweise Karlsruhe oder Frankfurt in Deutschland, Danzig oder Breslau in Po­len), gemeinsame Workshops, den Besuch wichtiger kultureller Einrichtungen, vor allem aber das Leben in der Gastfamilie werden unschätzbare Erfahrungen gemacht und Freundschaften für das Leben sind keine Seltenheit.

Unterstützt wird der Austausch vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, sodass sich die Kosten für die beteiligten Schülerinnen und Schüler in einem überschaubaren Rahmen bewegen.

Frau Thulke und Herr Stäblein betreuen des Austausch. Sie freuen sich bereits sehr auf die nächste Begegnung und heißen die Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen, die auch Lust darauf haben, ein anderes Land, seine Menschen und Kultur, seine Bräuche und Traditionen kennenzuler­nen und so zu erfahren, dass die Unterschiede gering, die Gemeinsamkeiten aber groß sind und dass sich Freundschaften auch in der Ferne schließen lassen.

Auf bald!

 

Drucken E-Mail

Englandfahrt

Englandfahrt 4
Nach einiger Zeit ohne Schulaustauschmöglichkeit auf die britischen Inseln, konnte den Schülern des NKGs endlich wieder eine Reise nach England ermöglicht werden.

Im Zuge einer Sprachreise verbringt im jährlichen Rhythmus eine Reisegruppe von etwa 45 SchülerInnen aller 8. Klassen sechs Tage auf der Insel. Dabei wohnen zwischen zwei und vier Mosbacher Schüler gemeinsam bei ausgewählten Gastfamilien in Eastbourne, East Sussex. Das traditionsreiche Seebad mit knapp 100.000 Einwohnern liegt auf halber Strecke zwischen Dover und Brighton direkt an der britischen Südküste und zählt zu den sonnigsten und trockensten Regionen Großbritanniens.

Drei Vormittage intensiver Sprachunterricht mit südenglischen Muttersprachlern wird mit gemeinsamen Ausflügen zum geschichtsträchtigen Beachy Head und das tolerante, studentische Brighton ergänzt. Eine Wanderung direkt an der Steilküste entlang der Kreidefelsen über die Austragungsstätte von Harry Potters Quidditch Weltmeisterschaften schaffen beeindruckende in Erinnerungen. Für die meisten Teilnehmer stellt zum Abschluss der Woche eine ausgedehnte Tagestour nach London den Höhepunkt der Sprachreise dar. Greenwichs Nullmeridian, die Fahrt mit dem Thames Clipper entlang der touristischen Highlights, die Runde im London Eye, dem mit 135m höchsten Riesenrad Europas, und die pulsierende Großstadt mit royalen Gebäuden und Kirchen, ruhigen Plätzen und Märkten in direkter Nachbarschaft zu nahendem Verkehrsinfarkt zwischen schwarzen Taxis und roten Doppeldeckern, modernen Hochhäusern und berühmten Schauplätzen aus vielen Romanen und Filmen runden die Woche eindrucksvoll ab.

Eine ereignisreiche Woche mit vielen Eindrücken, in der zahlreiche Vorurteile ausgeräumt und das eigene Englisch verbessert werden konnten, welche zweifelsohne als sinnvolle Ergänzung für das Fahrtenangebot einer Partnerschule für Europa mit bilingualem Zug betrachtet werden kann.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Das MINT-Maus-Erlebnisbuch

MINT Maus StickerMI(N)T gemacht: Früh fördern –nachhaltig begeistern

Das MINT-Maus-Erlebnisbuch

Mit dem MINT-Maus-Erlebnisbuch begeistern MINT-EC-Schulen  Kindergarten- und Grundschulkinder schon früh für MINT und für ihre Schule. Entwickelt wurde das Erlebnisbuch vom MINT-EC-Themencluster MI(N)T gemacht: Früh fördern - nachhaltig begeistern.

Um erste MINT-Erfahrungen zu dokumentieren, ist das „MINT-Maus-Erlebnisbuch“ in einem Pixibuch ähnlichen Format entworfen worden. Es wird bei den Angeboten an die teilnehmenden Kinder ausgegeben.
So möchten wir es den Kindergarten-und Grundschulkindern ermöglichen, ihre MINT-Aktivitäten gebündelt zu dokumentieren und sie dazu motivieren, weitere Angebote in ihrer Region z. B. Zoo-und Naturmuseumsbesuche etc. wahrzunehmen.

 

Maus1 Maus2

 

Für ein ausgefülltes Heft wird das Kind bei Vorlage bei der Einschulung an unserer MINT-EC-Schule mit einem kleinen MINT-Giveaway belohnt!

Mögliche Forschungsstandorte in der Umgebung:

Auch beim Besuch anderer MINT-Lernorte oder Museen sollten die Kinder einen Stempel, Aufkleber oder eine Unterschrift in ihrem MINT-Maus-Erlebnisbuch bekommen.In unserer Region finden sich vielfältige MINT-Angebote, um die leeren Seiten zu füllen. Unter anderem kann man hier forschen:

Drucken E-Mail

Verein der Ehemaligen

 baustelle
Hans Happes
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. (0172) 3953855

Im Jubiläumsjahr 2019 haben ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Lehrkräfte den Verein der Ehemaligen des Nicolaus-Kistner- Gymnasiums e.V. gegründet. Als zentrale Anlaufstelle hat der Verein den Zweck, den Informationsaustausch zwischen Schule und Alumni zu fördern.

Durch Ihre Mitgliedschaft werden Sie stets über aktuelle Entwicklungen an der Schule, geplante Veranstaltungen u.v.m. informiert. Ferner wird der persönliche Kontakt zwischen ehemaligen und gegenwärtigen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie weiteren interessierten Personen gefördert. Wir sind für alle Ehemaligen des NKG aktiv.

Mit 25,00 EUR pro Jahr können auch Sie an der Gestaltung des Schullebens teilnehmen und viele Aktivitäten unseres Vereins unterstützen. In den ersten fünf Jahren nach dem Abitur erhalten Sie einen ermäßigten Mitgliedsbeitrag von 2,00 EUR pro Jahr.

Der Verein der Ehemaligen des Nicolaus-Kistner- Gymnasiums e.V. ist steuerlich als gemeinnützig anerkannt, das heißt, Spenden können steuerlich geltend gemacht werden. Überschüsse fließen primär in die Ehemaligenarbeit wie z.B. Organisation von Ehemaligentreffen, Organisation kultureller Veranstaltungen an der Schule, wie Konzerte, Theaterveranstaltungen, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen etc., die jedem Ehemaligen offenstehen. Nach der Satzung können ferner schulische Zwecke gefördert werden.

In diesem Sinne freuen wir uns über jeden Beitrag, jede Spende und jeden Beitritt.

Ihr

Dr. Hans Happes, 1. Vorsitzender

Flyer zum Download

Das wollen wir tun

  • PflegederpersönlichenVerbundenheitehemaligerSchülerinnenundSchülerundderenEltern sowie ehemaliger Lehrkräfte
  • Aufbau eines zentralenAlumni-Netzwerks
  • Unterstützung der gegenwärtigen Schülerinnen und Schüler durch Ehemalige,z.B.durch Schaffung eines beruflichen Netzwerkes
  • Öffentlichkeitsarbeit und Spendengenerierung
  • Versand von Einladungen zu schulischen Veranstaltungen wie Konzerten oder Theateraufführungen
  • Durchführung von Veranstaltungen mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung des Zugehörigkeitsgefühls zur Schulgemeinschaft des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums, z.B. Organisation von Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen,Vortragsveranstaltungen
  • Organisation von Ehemaligentreffen im Zusammenhang mit Schulfesten,Mosbacher Frühlingsfest,Weihnachtskonzert der Schule, etc.
  • Organisation von Firmenbesichtigungen

Drucken E-Mail

Studien- und Beruforientierung

Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier. informieren sie sich auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit

Kontakt

Kontaktdaten des NKG:

Jean-de-la-Fontaine 6-10

74821 Mosbach

Tel.: 06261 / 92800

Fax: 06261 / 928080

Email: sekretariat@nkg-mosbach.de

Mo-Do. 07.30 - 14.00Uhr

Fr. 07.30 - 12.00Uhr