Titelbild breitband 2018

„Unduzo“ mischte einen pfeffrigen Cocktail

Drei Chöre des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums genossen die Zusammenarbeit mit den Profis aus Freiburg in vollen Zügen

Ein Konzert der besonderen Art erwartete Freunde der Vokalpopmusik am Donnerstag im Großen Musiksaal des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums. In den letzten Wochen hatten sich drei Chöre des NKG in Weikersheim mit Mitgliedern der jungen A-cappella-Formation „Unduzo“ getroffen und einen Workshop absolviert, dessen Früchte sie jetzt gemeinsam in Mosbach dem Publikum vorstellten.

Die Hälfte des Programms bestritten dabei die Schülerinnen und Schüler vom Großen Chor, der „Petit groupe vocal“ und den „Sixsevenix“, die zweite Hälfte übernahmen die jungen Profis aus Freiburg dann selbst und mischten einen originellen und explosiven Musik-Cocktail, bei dem auch das Publikum ordentlich zu tun bekam und ausgelassen mitmachte.

Eine solche Zusammenarbeit mit professionellen Vorbildern kann unglaublich viel Spaß machen und die Kreativität junger Chöre befeuern. Was da in den letzten Monaten und beim Workshop entstanden ist, konnte sich sehen und hören lassen! Die Youngsters der 6. und 7. Klassen hatten sich im Probelager sogar einen brandneuen Namen für ihren Chor einfallen lassen und firmierten hier erstmals unter dem griffigen Label „Sixsevenix“.

Unter der Leitung von Rachel Rickert eröffneten sie den Abend mit vier tollen Popsongs, kreativ abgerundet mit kleinen Choreografien und Bodypercussion (inclusive einem rappigen Solo von Valerie Muss, Joelle Wolf am Xylo und Erik Dieterle, Gitarre). Der Große Chor begeisterte mit „Only you“ schickte bei „Haus am See“ die Jungs nach vorn, die voll motiviert sind in Sigrun Friedrichs Truppe. Aus der hervorgegangen ist auch die „Petit groupe vocale“, die sich anspruchsvollen Arrangements widmet und hier mit dem Swingklassiker „Blue moon“, „How will I know“ und Gloria Gaynors „I will survive“ punktete.

Der große Chor beschloss die erste Hälfte stimmungsvoll mit „Flash light“ aus dem Chorfilm „Pitch perfect“ (mit der großartigen Solistin Yasemin Ilgin), bevor dann die fünf Sänger von Unduzo dem Publikum schon mal einen vielversprechenden Vorgucker auf die zweite Hälfte genehmigten und gemeinsam mit den drei NKG-Chören den Song „Der Astronaut“ präsentierten.

Nach der Pause erwartete die Zuhörer ein gut einstündiges mitreißendes Programm mit Unduzo, die mit ihrem dritten Album „Schweigen Silber, Reden Gold“ derzeit auf Tournee sind. Die Band, bestehend aus Patrick Heil, Cornelius Macht, Julian Knörzer, Richard Leisegang und Linda Jesse, begeisterte mit Tempo, Witz, Originalität und einer Riesenportion Bühnenpräsenz und ist eines der wenigen gemischten Ensembles seiner Art.

A cappella ist fast immer reine Männersache, und so hatte es bei Unduzo auch einmal angefangen, bis die Musicalspezialistin Linda Jesse dazustieß und sich nicht nur mit ihrer tollen Stimme, sondern auch mit ihrem choreografischen Können einbrachte. Aus einem Trupp Jungs in roten Overalls mit dem „Charisma eines Wischeimers“ (wie sie selbst augenzwinkernd gestanden) wurde eine coole Profiband, die alle Songs selbst schreibt, singt, tanzt und ganz viel Spaß macht – mal lyrisch, mal skurril, aber immer mit Humor und einem großen Schuss Selbstironie. Die Musik stammt vom quirligen Frontman Patrick, die Texte vom Bassisten Richard, die Arrangements von Cornelius und Beatboxer Julian, Choreo und Outfits von Linda.

Die fünf ergänzen einander perfekt und schafften es sehr schnell, mit ihrer pfeffrigen Show das Publikum mitzureißen. Das ließen sie als hauseigene Soundmaschine denn auch ordentlich mitarbeiten, und während die Zuschauer noch überlegten, wie wohl eine Elchgeburt oder rammelnde Kaninchen klingen mögen, ging es bereits in rasantem Tempo weiter. Kein Wunder, dass am Ende nicht nur Schulleiter Jochen Herkert ganz überwältigt war und hoffte, noch viel von dieser jungen Band hören.

Als Zugabe sang Unduzo dann mit den Chören und dem Publikum gemeinsam noch einmal den „Astronauten“, mit dem der Abend im NKG schließlich unter großem Applaus zu Ende ging.

Unduzo Titelbild

Drucken E-Mail

Kontakt

Kontaktdaten des NKG:

Jean-de-la-Fontaine 6-10

74821 Mosbach

Tel.: 06261 / 92800

Fax: 06261 / 928080

Email: sekretariat@nkg-mosbach.de

Mo-Do. 07.30 - 14.00Uhr

Fr. 07.30 - 12.00Uhr